Unsere Aktuellsten Beiträge

  • Honigernte 2018 Unsere fleißigen Mädels haben viel Nektar gesammelt. Die Waben waren gut verdeckelt. Der Blütenhonig darin ist sehr lecker geworden. Wir freuen uns über eine gute Ernte.Viele Grüße von der ...
    Veröffentlicht um 03.08.2018, 02:56 von Stefan Mairhofer
  • Frühlingserwachen Pünktlich zu Ostern erfreut uns die Sonne mit Ihren wärmenden Sonnenstrahlen. Krokusse und Narzissen haben ihre Blüten bereits aus dem Boden geschoben und strahlen um die Wette. Der Damenwelt ist ...
    Veröffentlicht um 03.04.2018, 03:38 von Stefan Mairhofer
  • Kulturhistorische Bedeutung von Honig Honig gilt seit jeher als natürliches Süßungsmittel. Vor der Herstellung von Zucker aus Zuckerrüben war Honig über Jahrtausende das einzige verfügbare Süßungsmittel. Die Gewinnung von Honig war jedoch nicht einfach ...
    Veröffentlicht um 12.03.2018, 04:35 von Stefan Mairhofer
  • Hol dir den Sommer aus dem Glas Was gibt es schöneres, als der Duft frischer Blüten gepaart mit süßem Nektar? Besonders jetzt in der Winterzeit steigt die Sehnsucht nach Sommer, Wärme und dem Geruch nach blühender Blumenwiese ...
    Veröffentlicht um 22.01.2018, 01:05 von Stefan Mairhofer
  • Frohe Weihnachtszeit und ein Frohes neues Jahr Die Imkerei Mairhofer wünscht allen Freunden, Honigfreunden und Bienenfreunden eine schöne Weihnachtszeit und viel Glück für's neue Jahr.Eure Imkerei Mairhofer
    Veröffentlicht um 31.12.2017, 04:39 von Stefan Mairhofer
  • Übern Tellerrand geschaut Die Tage werden kürzer. Unsere fleißigen Mädls haben ihre Futtergaben nach der Honigernte bereits eingelagert und nutzen die warmen Herbsttage, um sich auf den Winter vorzubereiten. Nur noch vereinzelt wird ...
    Veröffentlicht um 16.10.2017, 23:06 von Stefan Mairhofer
  • Erfolgreiche Ernte 2017 Die Ernte 2017 ist heimgebracht. An den Standorten Navis und Ebbs haben unsere Bienen fleißig Honigtau und Blütenhonig gesammelt. Die Umgebung von Navis ist reich an sehr spät gemähten Gebirgsmähdern ...
    Veröffentlicht um 03.08.2017, 01:13 von Stefan Mairhofer
Beiträge 1 - 7 von 19 werden angezeigt. Weitere anzeigen »






Honigernte 2018

veröffentlicht um 03.08.2018, 02:56 von Stefan Mairhofer

Unsere fleißigen Mädels haben viel Nektar gesammelt. Die Waben waren gut verdeckelt. Der Blütenhonig darin ist sehr lecker geworden. Wir freuen uns über eine gute Ernte.

Viele Grüße von der Imkerei Mairhofer

Honigernte 2018

Frühlingserwachen

veröffentlicht um 03.04.2018, 03:38 von Stefan Mairhofer

Imkerei Mairhofer
Pünktlich zu Ostern erfreut uns die Sonne mit Ihren wärmenden Sonnenstrahlen. Krokusse und Narzissen haben ihre Blüten bereits aus dem Boden geschoben und strahlen um die Wette. Der Damenwelt ist die Freude solcher Tage förmlich ins Gesicht geschrieben und die glänzenden Augen stehen der Blumenwelt um nichts nach. Auch unsere Bienen nutzen das Prachtwetter für die ersten Ausflüge. Die mit Pollen vollgepackten Hosen verraten uns Imker, dass die Völker bereits gut Brut angelegt haben und heuer besonders stark über den Winter gekommen sind. Wir Imker strahlen also am meisten und freuen uns über die Blumen, die glänzenden Augen und dass uns eine gute Saison bevorsteht.


Imkerei Mairhofer, Ebbs

Kulturhistorische Bedeutung von Honig

veröffentlicht um 12.03.2018, 03:26 von Stefan Mairhofer   [ aktualisiert: 12.03.2018, 04:35 ]

Honig gilt seit jeher als natürliches Süßungsmittel. Vor der Herstellung von Zucker aus Zuckerrüben war Honig über Jahrtausende das einzige verfügbare Süßungsmittel. Die Gewinnung von Honig war jedoch nicht einfach und verlangte von den Zeidlern einigen Mut. Vor allem weil die ursprünglichen Bienenrassen um einiges wehrhafter und aggressiver waren als heutige Bienenrassen. Dementsprechend hoch war auch der Stellenwert, welcher dem Honig in den Kulturen eingeräumt wurde. Quer über die ganze Welt wurde Honig als Kultobjekt gehandelt und der Verzehr beziehungsweise die Anwendung war besonderen Anlässen vorbehalten.

Quelle: www.pinterest.es/pin/483925922444469900/
Die ersten Überlieferungen von der Honiggewinnung und dessen Besonderheit stammen übrigens von Höhlenmalereien aus Frankreich. In der Cuevas de la Araña wurde ca. 8.000 v.Ch. die Honiggewinnung zum ersten Mal bildhaft an Höhlenwänden festgehalten (Bildquelle: https://www.pinterest.es/pin/483925922444469900/). Im heutigen Georgien wurde Honig bereits 4.000 v. Ch. als Grabbeigabe den Verstorbenen mit auf Ihrem Weg gegeben. Die Berghänge südlich des Kaukasus sind voll von blühenden Wiesen. Durch die südliche Wärme finden Bienen dort ideale Bedingungen. Damals wie heute hat Honig in Georgien einen hohen Stellenwert. Das geht soweit, dass lokaler georgischer Honig am Flughafen von Tiflis den Reisenden als Geschenk für Angehörige angeboten wird.

Im alten Ägypten ist Honig ebenfalls als Grabbeigabe dokumentiert. Die Ägypter erkannten bereits die antibakterielle und antimykotische Wirkung von Honig. So wurden die Mumien mit Honig einbalsamiert, um sie vor Verwesung zu schützen.

Etwas weiter östlich, im Kulturkreis von Buddhismus und Hinduismus, finden wir Bienen und Honig ebenfalls in den mythischen Legenden. Im Honig-Vollmond-Fest, Modhu Purnima, wird Buddhas Durchquerung der Wildnis gedacht, um Frieden zwischen den Stämmen zu bringen. Während der Durchquerung wurde er von einem Elefanten und einem Affen begleitet. Der Elefant versorgte ihn mit Früchten, der Affe brachte ihm Honigwaben zur Stärkung. Beiden war eine Wiedergeburt im Trayastrimsa, eine Art Himmel, vergönnt.

In den Abrahamitischen Religionen wird dem Honig ebenfalls heilende Wirkung zugeschrieben. Im Alten Testament wird das Paradies als das Land, in dem Milch und Honig fließt, gepriesen. Diese Überlieferungen prägen sowohl Judentum, Christentum als auch den Islam. Sowohl im Judentum als auch im Islam wird Honig zu Hochzeiten aufgetischt und soll die Süße des Ehelebens symbolisieren. In Marokko werden die Hochzeitsgäste mit Honig, Datteln, Milch und Eier verköstigt, was der Paradiesvorstellung im Alten Testament sehr nahe kommt. Im Christenturm wird der Fleiß der Bienen beim höchsten Gottesdienst im Jahreskreis gewürdigt. Bei der Entzündung der Osterkerze als Symbol der Auferstehung heißt es: „(…) aus dem köstlichen Wachs der Bienen wird sie dir dargebracht von deiner heiligen Kirche durch die Hand ihrer Diener (…) denn die Flamme wird genährt vom schmelzenden Wachs, das der Fleiß der Bienen für diese Kerze bereitet hat (...)“  Der Fleiß der Bienen, die Ordnung des Bienenstaates, die Süße und der Wohlgeschmacks aber auch der Nährwert des Honigs werden in der Bibel häufig gewürdigt.

Honig ist somit seit Jahrtausenden ein besonderes Produkt mit hohem kulturellen Status, quer über den Globus. Als Imker sind wir nur (wenn überhaupt) ein kleiner Teil dieser kulturellen Entwicklung. Sicher ist es uns nicht möglich, als einzelner die Weiterentwicklung zu steuern. Dennoch ist es etwas besonders sich in dieser langen Historie anzureihen und mit Würde den Stellenwert der Bienen und deren Produkte weiterzutragen.

Imkerei Mairhofer, Ebbs

Hol dir den Sommer aus dem Glas

veröffentlicht um 22.01.2018, 01:05 von Stefan Mairhofer

Was gibt es schöneres, als der Duft frischer Blüten gepaart mit süßem Nektar? Besonders jetzt in der Winterzeit steigt die Sehnsucht nach Sommer, Wärme und dem Geruch nach blühender Blumenwiese. Unsere Bienen haben diesen Duft für uns konserviert. Während des ganzen Sommers wurde der Geschmack von sonnengefluteten Blüten und frischem Nektar fleißig in den Stock eingetragen und sorgfältig zu Honig umgewandelt. Wir als Imkerei haben diesen Geschmack ins Honigglas abgefüllt, um es für die kalten Tage griffbereit zu haben. Also los geht’s: Deckel aufdrehen und den Sommer aus dem Glas holen!

Eure Imkerei Mairhofer

Der Sommer im Glas

Frohe Weihnachtszeit und ein Frohes neues Jahr

veröffentlicht um 31.12.2017, 04:38 von Stefan Mairhofer   [ aktualisiert: 31.12.2017, 04:39 ]

Die Imkerei Mairhofer wünscht allen Freunden, Honigfreunden und Bienenfreunden eine schöne Weihnachtszeit und viel Glück für's neue Jahr.

Eure Imkerei Mairhofer

Christbaum 2017

Übern Tellerrand geschaut

veröffentlicht um 16.10.2017, 22:18 von Stefan Mairhofer   [ aktualisiert: 16.10.2017, 23:06 ]

Die Tage werden kürzer. Unsere fleißigen Mädls haben ihre Futtergaben nach der Honigernte bereits eingelagert und nutzen die warmen Herbsttage, um sich auf den Winter vorzubereiten. Nur noch vereinzelt wird Pollen gesammelt. Auch für uns wird die Zeit ruhiger und wir freuen uns, andere Dinge anzupacken und die Saison zu reflektieren. Für mich ist es wichtig dabei bewusst über den Tellerrand zu blicken. Dieses Jahr ist damit gemeint, über die Landesgrenzen zu schauen und zu verfolgen, welche Themen bei unseren Schweizer Nachbarn im Fokus stehen. Wo gibt es Überschneidungen? Was wird anders betrachtet? Schonmal vorab: Kompliment an unsere Nachbarn die Abos der "Schweizerischen Bienen-Zeitung" auch gerne über die Grenze schicken. Eine sehr gelungene Komposition.

Schweizerische Bienenzeitung

Erfolgreiche Ernte 2017

veröffentlicht um 03.08.2017, 01:13 von Stefan Mairhofer

Die Ernte 2017 ist heimgebracht. An den Standorten Navis und Ebbs haben unsere Bienen fleißig Honigtau und Blütenhonig gesammelt. Die Umgebung von Navis ist reich an sehr spät gemähten Gebirgsmähdern, welche einen hellen Blütenhonig ermöglichen. Vom Ebbser Standort haben wir einen schönen dunklen Honig geerntet welcher sich durch einen hohen Waldhoniganteil auszeichnet. Gerade dieser Unterschied von Farbe und Geschmack macht uns auf die diesjährige Ernte besonders stolz.



Imkerei Mairhofer, Ebbs

Waldhonig - "Wenn der Holler blüht"

veröffentlicht um 29.05.2017, 05:00 von Stefan Mairhofer

Endlich Sommer! Nicht nur wir konnten es kaum erwarten, auch unsere Bienen genießen die wärmeren Temperaturen. In den Gärten blühen Zwiebel, Schnittlauch, Lilien, Kamillen und noch so manch andere Augenweide. Pfingstrosen und Hollunder haben schon dicke Knospen gebildet und werden bald zu blühen beginnen. Wiesen und Felder sind bereits gemäht. Für die Bienen sind diese Leckerbissen aus den Gärten daher sehr wichtig, um die trachtlose Zeit zu überbrücken. Mit dem Erblühen der Hollunderstauden beginnen die Herzen von Imker und Bienen gleichermaßen schneller zu schlagen. Der Hollunder wird zwar von den fleißigen Mädls nicht angeflogen, er gibt jedoch Zeichen, dass die Natur für eine Waldtracht reif ist, sofern es heuer welche gibt. Wir sind gespannt und unsere Bienen können es auch kaum erwarten!


 
Imkerei Mairhofer, Ebbs

Imkerei Mairhofer Runningteam - Forstenrieder Halbmarathon

veröffentlicht um 02.04.2017, 22:58 von Stefan Mairhofer   [ aktualisiert: 02.04.2017, 23:49 ]

Endlich ist es soweit. Das Runningteam der Imkerei Mairhofer steht an der Startlinie. Die Spannung ist hoch, der Puls leicht angehoben. Wir stehen am Start zum Forstenrieder Halbmarathon in München. Distanz: 21,1km. Ein lauter Knall, Startschuss! Los gehts! Die Strecke führt durch ruhige Vororte von München mit viel Natur und fast unberührten Wäldern. Unsere Extraladung Honig im Frühstücksmüsli gibt uns Ausdauer über die Distanz. Das Tempo ist hoch. Kilometer um Kilometer feuerun uns die Zuschauer an. Das Ziel naht. Mit 1 Stunde 33 Minuten erreicht Kordula die Ziellinie und setzt eine neue persönliche Bestmarke. Erster Platz in der Alterkklasse, Fünfter Gesamtrang bei den Damen. Ein super Ergebnis, Gratulation! Wir freuen uns!

Auch Stefan erreicht nach 1:47 mit das Ziel. Eine gute Zeit! Ein gutes Gefühl!

 

Imkerei Mairhofer, Ebbs

Frühlingsupdate von unseren Bienen

veröffentlicht um 31.03.2017, 00:00 von Stefan Mairhofer   [ aktualisiert: 31.03.2017, 00:09 ]

Sonne, Sonne, Sonne. Die ersten Frühblüher in unseren Gärten sind erwacht und tun das, was Hasel und Weiden bereits hinter sich haben. Blühen! Krokusse, Narzissen und Märzenbecher sind derzeit die Favoriten der Damen. Bei den Menschen genauso wie bei den Bienen. Unsere fleißigen Bienen sind gut über den Winter gekommen und nutzen das Kaiserwetter für Ihre Sammelflüge. Pollen ist um diese Jahreszeit sehr wichtig für die Entwicklung der Bienenvölker. Die eiweißreichen Pollenkörner, auch Bienenbrot genannt, werden dringend für die Jungbienenaufzucht benötigt. Nur so kann der Generationswechsel von den Winterbienen auf die jungen Sommerbienen gut von statten gehen. Vielen Dank daher an unsere Nachbarschaft, die Ihre Gärten mit besonderen Leckerbissen ausgestattet hat.

 

Viele Grüße von der

Imkerei Mairhofer, Ebbs



1-10 of 19